Jyotish – die vedische Astrologie

Über die vedische Astrologie wird u. a. die „Eigene Himmelsrichtung“ eines Menschen berechnet. Sie gibt Aufschluss darüber, welche der acht Himmelsrichtungen sich eher ungünstig bzw. günstig auf die BewohnerInnen auswirken. Das ist in der vedischen Architektur besonders wichtig für:

  • Schlafplatz
  • Arbeitsplatz
  • Ort des Lernens bei SchülerInnen
  • Förderung beispielsweiser musischer und kreativer Fähigkeiten

Diese Bereiche, vor allem jedoch der Schlafplatz, sollten sich in einem der positiven Bereiche der sogenannten 'Eigenen Himmelsrichtung' befinden. Wenn das aus räumlichen Gründen (Raumaufteilung, Raumnutzung) nicht möglich ist, kann hier mittels 'feinstofflicher Korrekturen' für eine Harmonisierung gesorgt werden. Die 'spirituellen Yantras' spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Das Horoskop der BewohnerInnen lässt sich zudem auf die Wohnung übertragen und in Verbindung mit der Hausanalyse interpretieren. Daraus lassen sich tiefergehende Rückschlüsse bezogen auf das Schicksal in Verbindung mit den Lebensräumen ziehen.

Die Vedische Astrologie wird auch als siderische Astrologie bezeichnet. In ihr wird der Mond stärker berücksichtigt als in der „westlichen (trophischen) Astrologie“, die bei uns meistens in Horoskopen Anwendung findet.

Ihre eigene Himmelsrichtung berechne ich Ihnen gerne auf der Grundlage Ihres Geburtshoroskopes. Wichtig ist, dass Ihnen Ihre Geburtszeit bekannt ist. Diese Berechnung biete ich Ihnen auch unabhängig von einer Haus-Analyse an. Für weitere Informationen sprechen Sie mich bitte an.


PS: Kinder sprechen nach meiner Erfahrung sehr gut darauf an, wenn sie in einer ihrer positiven Himmelsrichtungen schlafen!


Eigene Himmelsrichtung, Erfolg, vedische Architektur, indisches Feng Shui, Vasati, Vastu, Sthapatyaveda, vitale Raumgestaltung, Vastuvidya

Foto: Die 'Eigene Himmelsrichtung' in diesem Beispiel ist der Südwesten. Wenn Frau X. sich hier aufhält, fördert das ihren Erfolg, ebenso wie der Südosten der Wohnung. Die Eigenschaften der Himmelsrichtungen für Frau X., ihren Mann und die die Kinder werden auf den Gebäudegrundriss übertragen. So erkennt man, welcher Bereich der Wohnung förderlich ist, beispielsweise für geschäftliche Aktivitäten oder eine kulturelle und musische Beschäftigung. Auch die 12 Häuser des Geburshoroskops lassen sich auf die Wohnung übertragen und in Verbindung mit dieser interpretieren.

 

 

FaceBook  Twitter